Wettkampfregeln

Beim  Ladies Triathlon handelt es sich um eine Sport Veranstaltung laut ÖTRV.  Es gilt die Sportordnung des ÖTRV in der letzten gültigen Fassung (siehe dazu Link). ÖTRV Sportordnung

Eine Nicht Einhaltung führt zu einer Verwarnung, Zeitstrafen und ggf. zur Disqualifikation. 

Littering Zone

Diese Zonen befinden sich im Bereich der Verpflegungsstationen (20 Meter davor und 80 Meter danach) und sind deutlich gekennzeichnet. Teilnehmerinnen ist es nur in diesen Zonen gestattet, etwas wegzuwerfen. Eine Missachtung führt zur Disqualifikation.

Regeln betreffend Schwimmen

  • Neoprenpflicht bis 15,9 Grad

  • Neoprenverbot gilt wenn die Wassertemperatur über 22,0 Gradbeträgt

  • Die vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Badehaube ist verpflichten zu tragen

 

Regeln betreffend Radfahren

  • Keine Behinderung anderer Teilnehmer.

  • Die Teilnehmer haben die Straßenverkehrsordnung zu befolgen (Rechtsfahrgebot).

  • Windschattenverbot. 

  • Radfahren in der Wechselzone ist untersagt.

  • Es besteht Helmpflicht und Schuhpflicht.

  • Die Teilnehmer haben ihre Startnummer deutlich sichtbar auf der Rückenseite des Oberkörpers zu tragen.

  • Die vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Radnummer ist so anzubringen, dass sie von der Seite deutlich abgelesen werden kann. Verkleinerungen der Radnummern sind untersagt.

  • Reparaturen sind vom Athleten nur mit selbst mitgeführten Werkzeugen sowie Ersatzteilen erlaubt.

  • Die Verwendung von Kopfhörern während des Radfahrens ist verboten.

Fahrräder

  • Für den Bewerb "All Women" sind alle Fahrräder erlaubt (Ausnahmen: Klappräder, E Bikes).

  • Für den Bewerb "Power Women" sind ausschließlich Rennräder oder Triathlonräder erlaubt.

  • Das Fahrrad besitzt funktionstüchtige Vorder- und Hinterradbremsen.

  • Aufbauten wie zB Gepäckträger, Körbe, Kindersitze etc. sind während des Duathlons nicht erlaubt und im Vorhinein abzunehmen.

Helme

  • Nur geprüfte, unbeschädigte Fahrradhelme dürfen verwendet werden  (TÜV, CE, SNEL, ANSI).

  • Der Kinnriemen des Radhelms muss gut sitzen.

  • Ständiges Tragen des Helms mit geschlossenem Kinnriemen während die Teilnehmer in Besitz des Rades sind  (ab dem Zeitpunkt wenn das Rad vom Radständer in der Wechselzone genommen wird bis zum Abstellen nach Absolvierung der Rad Strecke).

  • Der Radhelm ist beim Check in auf dem Kopf zu tragen und zu schließen.

  • Der Kinnriemen muss auf der gesamten Radstrecke geschlossen bleiben.

  • Das Öffnen des Kinnriemens ist erst wieder in der Wechselzone nach Abstellen des Rades gestattet.

  • Die Helmnummern sind seitlich (links), sowie auf der Vorderseite aufzukleben.

 

Regeln betreffend Laufen

  • Keine Behinderung anderer Teilnehmer.

  • Kein barfuß laufen.

  • Kein Laufen mit Radhelm.

  • Ein Verlassen oder Abkürzen der Laufstrecke zum eigenen Vorteil ist nicht erlaubt.

  • Athletinnen ist die Annahme von Hilfe durch Personen oder Unterstützung mit Fahrzeugen (u.a. auch von Schrittmacherdiensten) auf der gesamten Laufstrecke verboten.

  • Die Startnummer ist gut sichtbar befestigt auf der Vorderseite des Oberkörpers zu tragen.

  • Die Verwendung von Kopfhörern während des Laufens ist verboten.

Regeln betreffend Wechselzone

  • Diverse Markierungen bzw. das "Markieren" von Positionen in der Wechselzone ist nicht erlaubt. Denkt an den Fair Play Gedanken gegenüber anderen Teilnehmerinnen (Bsp. Markierung mit Handtuch, etc.)

  • Nacktheit und ungebührliche Entblößung ist verboten. (Bsp. das Wechseln der Kleidung am eigenen Wechselplatz). 

  • Das Auf- und Absteigen vom Rad hat ausschließlich nach bzw. vor der Auf-/Abstiegslinie (Mount-/Dismountline) zu erfolgen. Was und wo genau diese Linie ist, erklären Euch die Technical Officials am Wettkampftag.

  • Keine Behinderung anderer Teilnehmer.

  • Kein Radfahren in der Wechselzone.

  • Nur den zur jeweiligen Startnummer zugeordneten Wechselzonenplatz verwenden.

  • Radschuhe, Brillen und Helm dürfen am Rad deponiert werden.

  • Räder sind in der dafür vorgesehenen Weise einzuhacken und nicht hinzulegen.

  • kein Halten an Engstellen.

 

Allgemeines

  • Wettkampfteilnehmer dürfen nicht unerlaubte Ausrüstung verwenden (Glasbehälter, Kopfhörer, Mobilfunkgeräte sowie Video-/Audio- Aufzeichnungs- und Abspielgeräte, Walkingstöcke beim Laufen).

  • Radfahren und Laufen mit nacktem Oberkörper ist nicht gestattet.

  • Startnummern dürfen weder verkleinert oder anderweitig verändert werden.

  • Proteste können gemäß ÖTRV Sportordnung nur schriftlich gegen Hinterlegung von €25,-- eingereicht werden.

  • Die Wechselzone darf ab dem Beginn des Check in bis zum Ende des Check out nur von registrierten Teilnehmern, Wettkampffunktionären, Rettungs- und Sicherheitskräften, sowie vom Veranstalter akkreditierten Medienvertretern betreten werden.

Der Veranstalter und die Offiziellen des BTRV stehen am Wettkampftag für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung. Aus Fairnessgründen gegenüber allen Teilnehmerinnen bitten wir Euch, das Regelwerk mit besten Wissen und Gewissen zu beachten und auch einzuhalten.